Feuerbestattungen
Perleberg

Profil


Michael Hohmeyer
Geschäftsführer

Ich begrüße Sie recht herzlich auf der Internetpräsenz vom Krematorium in Perleberg. Als eines der ersten privat organisierten und staatlich anerkannten Krematorien setzen wir Maßstäbe im Bereich der Feuerbestattung. Unser Angebot und unsere Leistungen orientieren sich an Wünschen und Anforderungen, die an uns gestellt werden. Wir setzen auf Aufklärung und Information im Bereich der Feuerbestattung und stellen uns gerne Ihren Fragen.

Kontakt aufnehmen

Historie


Im Oktober 2003 eröffnete in Perleberg (Westprignitz) – genau im 4 Ländereck zwischen den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen – eines der ersten privat betriebenen Krematorien in Deutschland.

In der Bestattungsbranche ist ein deutlicher Wandel hin zur Feuerbestattung erkennbar. Ängste um Zeit und Kosten einer Grabpflege sind ein Grund für diesen Wandel. Es lassen sich durchaus auch hygienische, religiöse und finanzielle Gründe dafür finden. Ein Großteil der Bevölkerung hat heute noch dunkelste Vorstellungen und Vorurteile von den Arbeitsprozessen in einem Krematorium, da auch bisher nicht die Möglichkeit der Besichtigung einer Feuerbestattungsanlage bestand.

Mit dem Neubau einer zweiten Ofenstrecke werden wir den gestiegenen Anforderungen gerecht. Damit erreichen wir in Norddeutschland einen Standard, mit dem sich andere Krematorien messen müssen.

Besichtigung

Mit diesen Umweltaktivitäten und einem offenen Haus, welches täglich besucht werden kann, in dem Führungen von kleineren Gruppen nach Terminabsprache durchgeführt werden, wollen die Betreiber des Krematoriums Perleberg der Bevölkerung diese Vorurteile nehmen.

Wir wissen, dass die Hinterbliebenen in einer schwierigen Zeit zu uns kommen und möchten ihnen in dieser Zeit mit Rat und Tat zur Seite stehen. Mit Einfühlungsvermögen und Know How.

Ökologische Verpflichtungen


Die moderne Feuerbestattung ist heute ein High-Tech-Projekt auf höchstem Umweltschutzniveau. In der 27. Bundesimmissionsschutzverordnung sind sehr enge Grenzwerte für Emissionen gesetzt.

Das Krematorium in Perleberg hat sich freiwillig und mit großem Aufwand dazu verpflichtet, diese Werte im Dienste unserer Umwelt noch erheblich zu unterschreiten. Mit der Anlage in Perleberg, wird für die Feuerbestattungseinrichtungen ein völlig neuer umwelttechnischer Standard eingeführt.

Seit einigen Jahren produzieren wir im Sinne unserer Umwelt einen großen Teil unserer Stromenergie selbst. Hierfür haben wir uns auf unserem Gebäude eine Photovoltaikanlage installieren lassen.


Des Weiteren verwenden wir seit dem Jahr 2010 biologisch abbaubare Urnen.

Geschäftsführung


Michael Hohmeyer
Ronald Schaffer

Administration


Silvia Sima
Jennifer Nikolaizig
Olaf Schaarschmidt

Krematorium Techniker


Tino Lau
Thomas Söde
Maik Köhler

Servicemitarbeiter


Partner werden?

innovativ und stabil


  • Tag der offenen Tür

    Besichtigen Sie unser Krematorium an einem Tag der offenen Tür und überzeugen Sie sich von unserer Technik und unseren Räumlichkeiten.

  • Terminvereinbarung

    Nutzen Sie unsere Kontaktmöglichkeiten, um einen individuellen und persönlichen Termin zu vereinbaren. Gerne stellen wir uns Ihren Fragen und informieren Sie umfassend zu unseren Leistungen.

  • Infomaterial zusenden

    Wenn Sie mehr Informationen benötigen, so senden wir Ihnen gerne Dokumente zu, die ein Partnerverhältnis definieren. Kontaktieren Sie uns dazu einfach via Mail oder telefonisch.

Kontakt aufnehmen

Empfehlungen

Lob und Anerkennung


Ich habe die Gelegenheit genutzt, an einem Tag der offenen Tür das Krematorium in Perleberg zu besichtigen. Bis dahin hatte ich keine konkreten Vorstellungen, wie ein Krematorium funktioniert. Die äußere Erscheinung läßt nicht auf ein Krematorium schließen und dieser Eindruck setzt sich auch im Inneren fort. Alles sehr sauber, aufgeräumt und pietätvoll. Hochinteressant!

Frank Brettschneider

Bedingt durch einen Todesfall, hatten wir die Leistungen des Krematoriums in Perleberg in Anspruch genommen. Man kann ohne Übertreibung sagen, dass wir in diesen schweren Stunden sehr freundliche und pietätvolle Menschen trafen, die uns auf dem schweren Gang begleiteten. Dafür meinen herzlichen Dank!

Georg Schmidt